Konfirmation an Christi Himmelfahrt

Ein ganzes Jahr lang musste unsere Konfirmandin Hannah warten, bis endlich ihr großer Tag Wirklichkeit wurde.

Es war ein wahrer Festgottesdienst für Hannah, ihre Familie und für die Gemeinde!

Die notwendigen Regelungen in der Covid-19 Pandemie waren der Grund, dass der Tag ihrer Konfirmation erst jetzt sein konnte.

Es war ein wahrer Festgottesdienst für Hannah, ihre Familie und für die Gemeinde!

Unser Bezirksevangelist Dirk Karbinski nahm das Wort unseres Stammapostels aus dem Brief an die Konfirmanden als Grundlage für den Gottesdienst: „Aber der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen.“ 2. Thessalonicher 3,3.

Er zeigte in seinem Dienen die Verbindung zwischen Christi Himmelfahrt, dem christlichen Zukunftsglauben und dem Treueversprechen am Tag der Konfirmation auf.

Es war ein Gottesdienst indem Hannah immer wieder persönlich angesprochen wurde. So ging der Bezirksevangelist auch auf das liebste Hobby der Konfirmanden ein und sagte sinngemäß: „Als du das erste Mal auf dein Pferd gestiegen bist, gab es doch auch keine Gebrauchsanweisung dafür. Du hast in kleinen Schritten das Reiten erlernt. Auch wurde dir klar, dass nicht nur das Reiten, sondern auch die Pflege des Pferdes und die Stallpflege dazu gehören.“ Mit diesem Vergleich erläuterte der Bezirksevangelist, wie es ist in der Verantwortung seines Glaubens zu leben.

Unser Gemeindevorsteher ergänzte in einem Predigtbeitrag das Dienen unseres Bezirksevangelisten. Immer wieder erfreuten unsere Musiker und ein Gesangsquartett alle Anwesenden des Gottesdienstes durch hervorragend vorgetragene und für die Konfirmation extra geübte Musik.

Vor der Ansprache zur Konfirmation verlas unser Priester Henrik Puck den Brief des Stammapostels an die Konfirmanden. Priester Puck und der Vater unserer Konfirmandin, unser Diakon Nico Fritsch, waren ihre Konfirmandenlehrer.

Ein sehr, sehr bewegender Moment im Gottesdienst war der Augenblick, als Hannah ihr Gelübde aufsagte! Ihr Konfirmandenlehrer Priester Henrik Puck und ihr künftiger Jugendleiter Priester Michael Piehl nahmen sie in die Mitte und sprachen gemeinsam mit Hannah das Konfirmationsgelübde.

Nach dem Segen zur Konfirmation überbrachte ihr die Jugend der Gemeinde einen Willkommensgruß. Ein eigens für diesen Gottesdienst aufgezeichneter musikalischer Videobeitrag der Jugend ergänzte diese hoch feierliche Handlung.